Risiko-Früherkennung – wissenschaftlich bestätigt

Die Haut-Autofluoreszenzmessung ist eine praktische Methode zur Risiko-Früherkennung alters- und lebensstilbedingter Erkrankungen. Dank vielzähliger Peer-Review-Publikationen ist diese auch wissenschaftlich untersucht und ihr Mehrwert bestätigt. Sehen Sie im folgenden Video vier Studienergebnisse, die den Mehrwert für den Praxisalltag verdeutlichen.

Entscheidende Verbesserungen werden in den folgenden Einsatzbereichen erzielt:

  • Diabetes-Früherkennung
  • Risiko-Früherkennung von CVD, T2D und Mortalität
  • Kardiovaskuläre Risikoeinschätzung bei T2D
  • Kardiovaskuläre Risikoeinschätzung bei TD1

Ihre Vorteile im Überblick

Sie wünschen weitere Informationen? Gerne. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Mark Spiller, unserem wissenschaftlichen Leiter.

Hier persönliches Beratungs-Telefonat kostenlos vereinbaren