Was sind AGEs (Advanced Glycation Endproducts)?

AGEs gehören zu einer heterogenen Substanzklasse und sind Endprodukte einer Kette an chemischen Reaktionen zwischen Zucker (Glukose) und Eiweiß (Protein). Dieser Vorgang läuft kontinuierlich im Körper ab und ist ein ganz natürlicher Prozess des Alterns. Der Zucker kann jedoch die normale Funktion des Eiweiß beeinflussen und so Funktionsstörungen und Schädigungen im Gewebe, bspw. in Blutgefäßen, verursachen. Daher spielen AGEs nicht nur eine zentrale Rolle bei der Hautzellalterung, sondern auch bei der Entwicklung chronischer altersbedingter Krankheiten, wie Diabetes, Nierenversagen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Warum sollte ich AGE-Wert und Zellalter messen lassen?

Während sich AGEs im Laufe des Lebens ganz natürlich im Gewebe ansammeln, wird dieser Prozess bei Risikopersonen und Diabetes-Patienten beschleunigt. Eine zu hohe Ansammlung an AGEs weist auf ein erhöhtes Alter der Hautzellen und damit auf ein erhöhtes Risiko für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und andere chronische altersbedingte Krankheiten hin. Auch bei bereits vorliegenden Erkrankungen liefert der AGE-Wert zuverlässige Hinweise auf das Risiko, Folgeerkrankungen zu entwickeln. Durch frühzeitiges Erkennen und Behandeln können negative Folgen reduziert oder vermieden werden.

Hier erfahren Sie mehr über die Auswirkungen von AGEs:

Wodurch erhöht sich mein AGE-Wert?

Eine schnelle Anhäufung von AGEs im Gewebe wird u.a. durch eine Blutzuckererhöhung verursacht – auch bereits in einer Phase, in der der Blutzucker noch nicht fortwährend erhöht ist. Außerdem kann eine ungewöhnlich schnelle Ansammlung von AGEs durch oxidativen Stress, übermäßige Nahrungsaufnahme, Zigarettenrauch und Nierenversagen verursacht werden. Lebensmittel mit sehr hohem AGE-Gehalt, wie bspw. stark Gebratenes, Gegrilltes oder Frittiertes, begünstigen diese Entwicklung.

Wie kann ich meinen AGE-Wert senken?

Durch Einsatz, bzw. Anpassung der Medikation und einen gesünderen Lebensstil (ausgewogene Ernährung, Verzicht auf Lebensmittel mit hohem AGE-Gehalt, mehr Bewegung, Rauchen aufhören) können AGEs gesenkt werden. Es wird empfohlen, diese alle 12 bis 18 Monate messen zu lassen, um Veränderungen frühzeitig feststellen zu können.